Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Sekretariat:
Frau N. Busch
Tel.: 03998 438-3301
Fax: 03998 438-3303

In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Kreiskrankenhaus Demmin steht ein breites Spektrum an diagnostischen Möglichkeiten zur Verfügung, so z. B. modernste Ultraschalldiagnostik, einschließlich Doppler-Untersuchungen, Röntgendiagnostik, Allergietestung (Prick-Test, RAST-Untersuchung), Spirometrie, Bodyplethysmographie, EKG, einschließlich Langzeit-EKG, 24-h-Blutdruckmessung, EEG, transthorakale Echokardiographie, pH-Metrie, CT und MRT im Kooperation mit einer Röntgenpraxis vor Ort, Gastroskopie und Dünndarmbiopsie, Koloskopie und eine ausführliche Labordiagnostik.

Planbetten: 17



Leistungen der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Jahre 2005:

Stationäre Patienten: 1000 pro Jahr
Prästationäre Patienten: 350 pro Jahr
Notfallambulanz-Patienten: 2000 pro Jahr

Beurteilungen der Neugeborenen im Rahmen der U1- und U2-Vorsorge und Behandlung von kranken Neugeborenen: 600 pro Jahr

In der im Jahre 2002 neu geschaffenen, modern eingerichteten Klinik für Kinder- und Jugendmedizin werden die Kinder in freundlicher Atmosphäre diagnostiziert und behandelt. Dabei ist die Mitaufnahme eines Elternteiles und die Unterbringung in Mutter-Kind-Einheiten möglich. Zusätzlich steht eine große Palette an Spielzeug und ein gut ausgestattetes Spielzimmer zur Ablenkung der Kinder zur Verfügung.

Die Besuchszeitregelung in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin wird großzügig gehandhabt.

Betreuung der Neugeborenen auf der Entbindungsstation

Regelmäßig werden durch die Kinderärzte der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin die erste ärztliche Untersuchung und die 2. Vorsorgeuntersuchung bei jedem im Kreiskrankenhaus Demmin geborenen Kind durchgeführt. Hier erfolgt eine breite Screeninguntersuchung der Kinder, so z. B. Ultraschall der Nieren, Ultraschall des Gehirns durch die offene Fontanelle und Hüft-Ultraschall. Zusätzlich ist die Durchführung von transthorakalen Echokardiographien bereits im Neugeborenenalter in unserem Haus möglich. Das Neugeborenenstoffwechselscreening erfolgt nach der 36. Lebensstunde. Bestehen bereits bei dem Neugeborenen Erkrankungen, so können diese durch den Kinderarzt auf der Neugeborenenstation mit behandelt werden.

Beeinträchtigte Neugeborene werden sofort im Kreißsaal durch den Kinderarzt versorgt.

Bei komplizierten Entbindungen und Schnittentbindungen (Kaiserschnitt) ist immer ein Kinderarzt anwesend.

Ultraschalldiagnostik in der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin im Kreiskrankenhaus Demmin

In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Kreiskrankenhaus Demmin wird eine breite Palette der Ultraschalldiagnostik angeboten. Hierzu stehen modernste Geräte, so z. B. das Sono Logiq 5 Pro von der Fa. GI und das Aloka Pro Sound SSD 5000-Gerät zur Verfügung.

Das Spektrum der Ultraschall-Diagnostik umfasst die Ultraschalluntersuchungen des Abdomens, der Nieren und der Harnwege, des Gehirns durch die offene Fontanelle, der Hüften beim Neugeborenen und im Säuglingsalter und die Doppler-Echokardiographie transthorakal.

Im Rahmen einer KV-Ermächtigung können ambulante Ultraschalluntersuchungen des Abdomens, Retroperitoneums durch einen Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin in unserer Abteilung durchgeführt werden.

Im Rahmen eines vorstationären Aufenthaltes sind hier selbstverständlich auch Ultraschalluntersuchungen des Schädels und echokardiographische Untersuchungen möglich.

Notfallambulanz der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin im Kreiskrankenhaus Demmin

Jährlich werden im Rahmen der Notfallambulanz ca. 2000 Kinder pro Jahr ambulant diagnostiziert und behandelt. Im Notfalldienst stehen dazu neben der Behandlung durch einen Kinder- und Jugendmediziner eine breite Laborpalette und Röntgendiagnostik zur Diagnostik und Therapie akuter Notfälle zur Verfügung.

Interdisziplinäre Betreuung von Kindern mit den Fachbereichen HNO und Urologie

In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin werden Kinder in Zusammenarbeit mit den Ärzten für HNO und Urologie gemeinsam betreut. So ist die altersgerechte Versorgung durch Kinderkrankenschwestern stets gewährleistet. Die Mitaufnahme von Elternteilen operierter Kinder ist jederzeit möglich.

Kinderchirurgie im Kreiskrankenhaus Demmin

In Zusammenarbeit mit einem niedergelassenen Kinderchirurgen können im Kreiskrankenhaus Demmin ambulante kinderchirurgische Operationen durchgeführt werden. Diese Kinder liegen nach der entsprechenden postoperativen Überwachungsphase auf der Ambulanten Tagesstation des Kreiskrankenhauses Demmin. Kinderärzte werden hier bei Bedarf konsiliarisch hinzugezogen. Sollten kinderchirurgische Erkrankungsbilder in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin auftreten, so kann der niedergelassene Kinderchirurg jederzeit konsiliarisch hinzugezogen werden.



Realisierung: WHAT media